Können Hunde Knoblauchpulver haben? (2022)

Können Hunde Knoblauchpulver haben?

Können Hunde Knoblauchpulver haben? Hier ist, was Sie wissen müssen. Knoblauch ist eine Zutat und ein Gewürz, das viele verschiedene Formen annimmt. Es kann ganz, als Sprühformulierung oder häufiger als Knoblauchpulver oder Knoblauchsalz verwendet werden, um es großzügig auf Gerichte aufzutragen. Da Knoblauchpulver nicht wie ganzer Knoblauch verwendet wird, können Hunde Knoblauchpulver in dieser speziellen Form haben?

Hunde sollten auf Knoblauch verzichten, einschließlich Knoblauchpulver. Knoblauchpulver kann sogar eine stärkere Konzentration haben als roher, ganzer Knoblauch. Knoblauch in jeglicher Form ist für Hunde giftig und kann zu einem Zustand führen, der die roten Blutkörperchen von Hunden angreift, was zu einer hämolytischen Anämie führt, die tödlich sein kann.

Da Knoblauch in vielen verschiedenen Formen vorkommt, fragen Sie sich vielleicht, ob Knoblauchpulver für Hunde giftig ist. In diesem Leitfaden werden wir Knoblauchpulver eingehend untersuchen, um festzustellen, ob Hunde Knoblauch in dieser Form essen können. Sie werden vielleicht auch überrascht sein, dass Spuren von Knoblauchpulver in einigen Leckereien für Hunde zu finden sind. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Bevor Sie in dieser Anleitung nach unten scrollen, „Können Hunde Knoblauchpulver haben?”, können Sie sich diese anderen ähnlichen Inhalte von We Love Doodles ansehen: Können Hunde Mochi essen? und Können Hunde Pepper Jack Cheese essen?

Ist Knoblauchpulver schlecht für Hunde?

Ist Knoblauchpulver schlecht für Hunde?

Knoblauchpulver ist eine Art Knoblauch, der dehydriert und dann zerkleinert und zu einem feinen Pulver gemahlen wurde. Knoblauchpulver wird häufiger verwendet als normaler Knoblauch, da festgestellt wurde, dass es den Geschmack von Knoblauch in einer Vielzahl von Lebensmitteln viel stärker freisetzt. Da Knoblauchpulver im Wesentlichen getrockneter und zerkleinerter Knoblauch ist, unterscheidet es sich in keiner Weise von rohem Knoblauch.

Das bedeutet, dass Knoblauchpulver sehr schlecht für Hunde ist. Knoblauch ist eine Zwiebel, die auf einer Pflanze wächst, die zur Familie der Allium-Pflanzen gehört und allgemein als Gemüse klassifiziert wird. Zwiebeln gehören ebenfalls zu dieser Pflanzenfamilie. Um Knoblauchpulver herzustellen, werden die Knoblauchknollen dehydriert, was ein Prozess ist, der den Geschmack des Knoblauchs verstärkt und auch die Lebensdauer der Knoblauchknolle für lange Zeit erhält.

Knoblauch vergiftet das System eines Hundes. Der Hauptbestandteil im Knoblauch, der dies verursacht, ist Thiosulfat. Thiosulfat ist ein Anion, das mit oxidativen Wirkungen im Blut in Verbindung steht. Aus Gründen, die noch erforscht werden, scheint dieses Anion bei Hunden eine umgekehrte Wirkung zu haben, so dass es, anstatt die Blutoxidation zu unterstützen, die roten Blutkörperchen eines Hundes angreift, was zu einer tödlichen Art von hämolytischer Anämie führt.

In Anbetracht dessen sind ausreichende Mengen an Knoblauch erforderlich, um den Zustand bei Hunden zu verursachen. Forscher schätzen, dass zwischen 15 und 30 Gramm Knoblauch bei Hunden wahrscheinlich eine hämolytische Anämie auslösen. Dies entspricht ungefähr zwischen 4 und 20 Nelken in ihrer rohen Form.

Mit Knoblauchpulver wird es viel kniffliger. Es ist schwierig, die genaue Menge an Knoblauch in Pulverform zu kennen, aber es ist wahrscheinlich viel weniger als die Gefahrenzone von 15 bis 30 Gramm. Auch diese Schwelle ist keine universelle Gewissheit für alle Hunde; Bei einigen Hunden können schon bei sehr geringen Mengen Knoblauch toxische Symptome auftreten. Werfen wir einen genaueren Blick auf einige der Symptome der Knoblauchtoxizität bei Hunden.

Symptome einer Knoblauchtoxizität bei Hunden

Symptome einer Knoblauchtoxizität bei Hunden

  • Magen- und Darmprobleme: Ihr Hund wird wahrscheinlich eine schwere Magenverstimmung durch Knoblauchtoxizität bekommen, die sich in Lethargie, Unruhe oder übermäßigem Hecheln äußern kann. Chronischer Durchfall ist ebenfalls möglich, da das System Ihres Hundes hart arbeiten wird, um den Knoblauch auszustoßen. Übermäßiges Erbrechen ist auch ein Hauptsymptom der Knoblauchtoxizität.
  • Rasante Herzfrequenz: Die Auswirkungen der Knoblauchtoxizität bei Hunden können auch eine erhöhte Herzfrequenz und einen schnellen Herzschlag im Ruhezustand verursachen. Dies ist ein wichtiges Anzeichen für ein ernstes Problem, und Sie sollten sofort einen Notarzt für Ihren Hund aufsuchen.
  • Sabbern und blasses Zahnfleisch: Das Zahnfleisch Ihres Hundes kann auch blass erscheinen, und dies ist das Ergebnis einer Blutkrankheit, bei der es sich sicherlich um eine Knoblauchtoxizität handelt. Ihr Hund kann auch sabbern, was ein häufiges Symptom einer Vergiftung ist.
  • Orientierungslosigkeit und Krampfanfälle: Wenn ein Hund vergiftet wird, spielt sein ganzer Körper, einschließlich seines Gehirns, verrückt. Ihr Hund kann desorientiert erscheinen und beim Gehen stolpern. Krampfanfälle sind auch ein häufiges Symptom der Knoblauchtoxizität.
  • Totaler Zusammenbruch: Ihr Hund kann anfangen, langsam zu laufen und aufgrund einer Bewusstlosigkeit vollständig zusammenbrechen. Dies steht in direktem Zusammenhang mit der Vergiftungswirkung, die Knoblauch auf das Kreislaufsystem Ihres Hundes ausübt.

Dies sind nur einige der vielen Symptome, die bei Ihrem Hund auftreten können, wenn er durch den Verzehr von Knoblauch vergiftet wurde. Die gleichen Effekte können zutreffen, wenn die Toxizität von Knoblauchpulver oder Zwiebeln herrührt. Es ist wichtig, dass Sie sofort Ihren Tierarzt anrufen, wenn Sie eines dieser Anzeichen bemerken, das länger als ein paar Stunden anhält.

Verwandt: Können Hunde Frischkäse essen?

Ist Knoblauchpulver nicht so schädlich wie ganzer Knoblauch für Hunde?

Ist Knoblauchpulver nicht so schädlich wie ganzer Knoblauch für Hunde?

Sie denken vielleicht, dass Knoblauchpulver nicht so konzentriert oder voluminös ist wie ganzer Knoblauch, aber in gewisser Weise kann Knoblauchpulver sogar noch schlimmer sein. Zum einen kapselt Knoblauchpulver alle Verbindungen in einer Knoblauchzehe ein und setzt die Verbindungen in einer luftigeren und befreienderen Konzentration frei.

Ein Viertel Teelöffel Knoblauchpulver entspricht einer ganzen Nelke. Das bedeutet, dass eine kleine Menge Knoblauchpulver mehr Potenz enthält als eine ganze Knoblauchzehe. Um den oben genannten Schwellenwert zu erreichen, um bei einem Hund eine Knoblauchtoxizität auszulösen, würde viel weniger Knoblauchpulver benötigt, um diesen Punkt zu erreichen, im Vergleich zu Knoblauchzehen, zu denen Hunde wahrscheinlich sowieso keinen Zugang hätten.

Aber Knoblauchpulver kommt in praktisch jeder Art von Snacks oder Leckereien vor, die wir essen. Wenn wir also unseren Hunden Leckereien mit Knoblauchpulver geben, erhöht sich das Volumen. Je mehr Knoblauchpulver einem Hund über Tage hinweg verabreicht wird, desto stärker können sich die toxischen Wirkungen im Blutkreislauf eines Hundes aufbauen.

Gibt es Knoblauchpulver in Hundeleckereien?

Gibt es Knoblauchpulver in Hundeleckereien?

Überraschenderweise können kleine Spuren von Knoblauchpulver in bestimmten Hundeleckereien gefunden werden. Wie bereits erwähnt, ist eine ziemlich beträchtliche Menge Knoblauch erforderlich, um bei Hunden zu einer Knoblauchtoxizität zu führen. Darüber hinaus kann Knoblauch helfen, häufige Hundeparasiten wie Würmer und Flöhe zu bekämpfen.

Zum Glück müssen Hersteller von Hundeleckerlis offenlegen, ob Knoblauchpulver in den Leckereien enthalten ist, die sie verkaufen. Ehrlich gesagt ist es am besten, diese Leckereien ganz zu vermeiden. Wenn es um Knoblauch geht, ist eine Null-Toleranz-Richtlinie die beste Richtlinie, um sicherzustellen, dass Ihr Hund sicher bleibt.

Verwandt: Können Hunde Rice Krispies essen?

Sind kleine Mengen Knoblauchpulver für Hunde in Ordnung?

Sind kleine Mengen Knoblauchpulver für Hunde in Ordnung?

Kleine, winzige Mengen Knoblauchpulver werden wahrscheinlich keine unmittelbaren Bedenken hinsichtlich der Gesundheit Ihres Hundes hervorrufen. Wir haben wahrscheinlich alle einen Fehler gemacht und einem Hund ein Stück Fleisch zum Mittagessen mit kleinen Mengen Knoblauchpulver gegeben. Das Wichtigste ist zu wissen, was Knoblauch mit einem Hund macht, was Ihnen helfen sollte, daran zu denken, ihn in der Ernährung Ihres Hundes vollständig zu vermeiden.

Das Hauptproblem bei der Mäßigungstheorie in Bezug auf Knoblauchpulver ist, dass es das Risiko einfach nicht wert ist. Dies ist gleichbedeutend damit, russisches Roulette mit der Gesundheit Ihres Hundes und sogar mit seinem Leben zu spielen.

Ist Knoblauchsalz für Hunde geeignet?

Ist Knoblauchsalz für Hunde geeignet?

Eine andere Art von Knoblauchderivat, die dem Knoblauchpulver ähnlich ist, ist Knoblauchsalz. Knoblauchsalz ist Knoblauchpulver mit hohen Konzentrationen an Salz, das hinzugefügt wird, um kräftige Aromen in Lebensmitteln hervorzuheben. Viele Menschen entscheiden sich für das Kochen mit Knoblauchsalz, weil es den Bedarf an Knoblauch und Salz auf einmal deckt.

Diese Art von Knoblauchpulver ist für Ihren Hund vielleicht sogar noch schlimmer als Knoblauchpulver allein. Nicht nur wegen des Knoblauchs gibt es Bedenken, sondern Knoblauchsalz erhöht auch das Risiko, dass Ihr Hund an einer möglichen Salzvergiftung erkranken könnte. Vermeiden Sie Knoblauchsalz um jeden Preis, wenn dieser Inhaltsstoff in etwas enthalten ist, das Sie Ihrem Hund füttern möchten.

Verwandt: Können Hunde rohe Hühnerbrust essen?

Was kann ein Tierarzt tun, wenn mein Hund Knoblauchpulver gefressen hat?

Was kann ein Tierarzt tun, wenn mein Hund Knoblauchpulver gefressen hat?

Wenn Sie befürchten, dass Ihr Hund zu viel Knoblauchpulver gefressen hat, ist der erste Schritt, Ihren Tierarzt direkt anzurufen. Ihr Tierarzt wird wahrscheinlich nach der ungefähren Menge fragen und wissen wollen, wie sich Ihr Hund derzeit verhält.

Bei Verdacht auf Toxizität wird ein Tierarzt wahrscheinlich eine Magenspülung durchführen (Magen pumpen), um den gesamten Mageninhalt Ihres Hundes zu entfernen, einschließlich des Knoblauchpulvers. Wenn der Knoblauch bereits in den Blutkreislauf Ihres Hundes eingedrungen ist, kann ein Tierarzt eine Bluttransfusion anordnen, dies jedoch nur in den schwersten Fällen, die eher selten sind.

Fazit zu „Können Hunde Knoblauchpulver haben“

Fazit für

Zusammenfassend ist Knoblauchpulver für die Gesundheit Ihres Hundes genauso schlecht, wenn nicht sogar schlimmer als rohe Knoblauchzehen. Knoblauchpulver ist eine hochkonzentrierte Form von Knoblauch, und es braucht wahrscheinlich weniger Knoblauchpulver, um zu einer Knoblauchvergiftung zu führen, als wenn ein Hund direkt ganze Knoblauchzehen essen würde.

Wenn Sie diese Anleitung finden, „Können Hunde Knoblauchpulver haben?”, hilfreich, können Sie Folgendes überprüfen:

  • Können Hunde Nutella essen?
  • Können Hunde Maisstärke essen?
  • Können Hunde Orangenhuhn essen?

Weitere Informationen darüber, welche menschliche Nahrung Sie Hunden füttern können oder nicht, finden Sie unter „Menschliche Lebensmittel, die gut für Hunde sind“ unten:

https://www.youtube.com/watch?v=Knnn67R4jQ

Schreibe einen Kommentar